Doppelfalztür öffnen

Doppelfalz – Arbeitsalltag Schlüsseldienst

Manchmal steht man als Schlüsseldienst vor einer zugefallenen Tür, möchte diese in herkömmlicher Art mit Fallennadel, Fallenblech, Karte oder, je nach Vorliebe, einem anderen Werkzeugen öffnen und stellt fest, dass man mit dem bevorzugten Werkzeug gar nicht bis zur Falle gelangt. In diesem Fall besitzt die Tür eine weitere Falz. Diese Türart wird man eher selten und meist in älteren Gebäuden vorfinden. Aber auch moderne Türen weisen manchmal eine Doppelfalz auf. Die Tür ist dann dicker, schallgedämmter und auch etwas besser Einbruch geschützte als die herkömmliche Einfachfalz.

Einige Schlüsseldienst Monteure stehen vor dieser Türart und wissen nicht wirklich weiter. Da sie seltener vorkommt, fehlt oft entweder das nötige Fachwissen und Können oder auch das geeignete Werkzeug. Schnell, oft viel zu schnell, wird dann die Bohrmaschine oder der Geradschleifer gezückt und der Zylinder kurzerhand zerstört und ausgewechselt. Die Rechnung fällt im Anschluss dementsprechend höher aus als nötig wäre.

Ein gut ausgebildeter Monteur kann auch solch eine Tür sehr oft beschädigungsfrei öffnen. Mancher schafft dies mit einer normalen Fallenkarte aber es gibt auch noch alternative Techniken und Werkzeuge wie z.B. die Türfallenangel, den Türspionöffner, den Spiralöffner, das Nussmesser, Lockpicking etc. Wer direkt bohren oder fräsen will, ist meist schlecht ausgestattet oder/und schlecht ausgebildet.

Manchmal kommt man um eine Zylinderbohrung wirklich nicht herum…aber nur dann, wenn alle vorherigen Werkzeuge und Techniken erfolglos geblieben sind. Sehr viele Kunden wissen gar nicht dass Ihre Tür doppelt gefältzt ist und wundern sich warum der Schlüsseldienst Monteur auf einmal länger braucht oder Schwierigkeiten hat, obwohl die Tür doch nur zugefallen ist. In manchen Fällen ist die Falle evtl. einfach sehr schwergängig, die Zarge alt und ggf. etwas verbeult, oder Schrauben ragen aus der Türzarge und behindern die Öffnungswerkzeuge.

Oder es handelt sich eben um besagte Doppelfalztür, die einfach manchmal etwas schwerer zu öffnen ist. Leider gibt es darüber hinaus vereinzelt auch Schlüsseldienste, die einfach die Unwissenheit der Kunden ausnutzen, so tun als ob es komplizierter ist, die Tür zu öffnen, Zeit schinden und ggf. zerstörende Techniken anwenden um hinterher mehr Geld kassieren zu können. Doch nicht immer sind es Abzocker Tricks, wenn es doch mal länger dauert und mehrere Techniken ausprobiert werden müssen, um die Tür zu öffnen.

Wichtig dabei ist: Ist die Tür trotz aller Schwierigkeiten wirklich unverschlossen und nur zugefallen, sollte die Türöffnung am Ende trotz länger benötigter Zeit nur den vorab vereinbarten Festpreis kosten. Einzige Ausnahme: Sollte der Zylinder wirklich aufgebohrt werden müssen, kommt der Preis für einen Ersatzzylinder hinzu. Aber nur, wenn der Kunde es wünscht. Alternativ hat er natürlich immer die Möglichkeit, sich einen eigenen Zylinder zu kaufen und diesen zu nutzen. Dies empfiehlt sich, wenn der Zylinderpreis beim Schlüsseldienst Monteur unerwartet viel zu hoch angesetzt ist. Die meisten Schlüsseldienste haben einfache Standardzylinder im Gepäck und diese sollten nicht mehr als ca 20 bis 40€ kosten. Ausnahme bilden natürlich spezielle Qualitäts oder Sicherheitszylinder. Doch diese werden eher seltener mitgeführt.

Schreibe einen Kommentar