Lockpicking – die hohe Kunst des Schloss öffnens

Lockpicking oder picking sind englische Begriffe. Übersetzt bedeutet es so viel wie Schloss picken. Damit ist eine zerstörungsfreie Öffnungstechnik gemeint, mit der man Schließzylinder mit viel Übung öffnen kann.

Für das Lockpicking gibt es unterschiedliche Werkzeuge.

Video Handpicking: Zylinderöffnung mit Hilfe eines Spanners und eines manuellen Lockingtools.

Handpicking:

Bei dieser Technik werden die Pinne im Zylinder  mit speziellen Instrumenten herunter gedrückt. Ein so genannter Spanner sorgt gleichzeitig dafür, dass sich der Zylinderkern dreht, sobald sich alle Pinne in der richtigen Position befinden. Im Video sieht man das Handpicking

Pickingpistole

Eine weitere Methode ist das Picken mit einer so genannten Pickingpistole. Dieser ist Federbetrieben und schlägt beim auslösen gegen alle Pins auf einmal und versetzt sie dadurch in Schwingungen. Im richtigen Moment, wenn alle Pins für kurze Zeit auseinander springen, kann der Zylinderkern wieder durch den Spanner gedreht werden.

 

Elektropick

Eine dritte Methode gleicht der Pickingpistole.Mit einem Elektropick werden mit Hilfe eines Elektromotors schnelle Ausschläge an der Spitze erzeugt. Im Schließzylinderkana werden dadurch auch wieder die Pins in Schwingungen versetzt, so dass sie auseinander springen. Im richtigen Moment kann man mit dem Spanner dann den Zylinderkern drehen.

Viele Zylinder sind heut zutage gegen Picking geschützt. Dennoch beweisen Profis im Lockpicking immer wieder dass selbst diese Zylinder mit etwas Geduld dennoch geöffnet werden können. Im Schlüsseldienst wird diese Technik eher selten angewendet, da sie viel Übung, Geschick und das richtige Werkzeug benötigt.